Auf der Überfahrt mit der Fähre von San Francisco nach Sausalito kann ich einem Pelikan beim fischen zuschauen. Genüsslich kaut er, im Wasser schwimmend, seine Beute und fliegt dann ganz nah über der Wasseroberfläche weiter.

Die Bucht von San Francisco mit der Golden Gate Bridge in den Wolken

 

 

 

 

 

Sausalito

In Sausalito angekommen ist es heiß und sonnig. Das Meer glitzert in der Bucht. Ich bummel durch ein paar Geschäfte und bin begeistert von den vielen Kunst Galerien. Dabei genieße ich die mediterrane Atmosphäre des kleinen Städtchen.

Ein Weg führt am Strand entlang und ich habe einen tollen Blick auf die Skyline von San Francisco. Plötzlich sehe ich die Wasserfontäne eines Wals und kurz darauf seine Flosse aus dem Wasser auftauchen. Es ist unglaublich, unbeschreiblich. Dieses Erlebnis berührt mein Herz. Der Wal hat sich mir gezeigt.

Ich warte ein Weile und sehe drei weitere, direkt aufeinander folgende, Wasserfontänen. Es sind mehrere Wale. Sie machen einen kurzen Abstecher durch die Bucht, auf ihrem Weg nach Norden, den kühleren Gewässern entgegen.

Immer noch tief beeindruckt gehe ich einen kleinen Pfad entlang, der steil nach oben führt. Von hier hat man einen guten Blick über die Bucht und die vielen kleinen Häuser von Sausalito. Die Strahlen der Sonne scheinen warm auf meine Haut, sie haben eine ganz besondere Intensität, wie flüssiges Gold.

Die Skyline von San Francisco

Um mich herum blühen verschiedene Pflanzen. Die Bienen summen. Ich bin mitten zwischen den Häusern und Gärten und doch ganz für mich. Eine kleine Bank, etwas versteckt, bietet einen idealen Platz um das alles hier einen Augenblick in Ruhe zu genießen. Ich halte Ausschau nach den Walen. Kann sie aber nicht mehr entdecken.

Ein toller Aussichtspunkt: von links die Oakland Bay Bridge und Alcatraz, rechts San Francisco
Der Weg zwischen den Gärten

 

Später entdecke ich in einem kleinen Edelstein Laden einen Herkimer Kristall. Den nehme ich mit als Erinnerung an die Begegnung mit dem Wal. So ein Erlebnis kann man nicht bestellen. Es ist ein Geschenk. Für mich.

Der Tag geht zu Ende und ich nehme die Fähre zurück nach San Francisco. Anke und John warten schon, heute Abend wollen wir burmesisch Essen gehen. Ich kann es auch kaum erwarten von meinen Erlebnissen zu berichten.

Ciao Sausalito!

 

 

 

 

 

 

 

 

Sausalito

11 Gedanken zu „Sausalito

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.