Die Atlantikküste in Nordirland bietet viele wunderschöne Anlaufpunkte um diese einzigartig, raue Landschaft zu bewundern und zu genießen.

The Gobbins Atlantikküste Nordirland

Ich folge von Belfast aus der Causeway Costal Route Richtung Norden. Vorbei an Carrickfergus, mit seinem Carrick Castle, geht es weiter in Richtung Whitehead, ein kleines Dorf direkt an der Küste. 

Whitehead Strandpromenade
Aussichtspunkt nahe Balleygalley

Das Wetter ist stürmisch, Regenwolken werden über den Himmel gepeischt. In einer Minute regnet es, dann scheint wieder die Sonne.

The Gobbins

Am Klippenpfad „the gobbins“ buche ich eine Tour. Der Pfad führt mich auf einer Strecke von ca 1 km direkt am Meer entlang. An einer Seite ragen die Felsen meterhoch über mir auf, auf der anderen Seite das offene Meer. Und unter mir ein schmaler, unebener Pfad.

Die Abenteuerlust packt mich. Ich weiß gar nicht welche Eindrücke ich zuerst aufsaugen möchte. Die raue See, der starke Wind, die Möwen und Kormorane? Den Seevögeln scheint der Wind nichts auszumachen, sie jagen unbeirrt weiter ihre Beute und stürzen sich in die Fluten. 

Der Pfad führt mich weiter, manchmal über eine Brücke, manchmal über Gestein. Die Wellen brechen an den Felsen und um mich herum tost das Meerwasser. Ein einzigartiges Erlebnis! In diesem Moment fühle ich mich mit der Natur verbunden. Alle Gedanken sind ausgeschaltet ich bin ganz auf meinen nächsten Schritt konzentriert und kann mich gar nicht satt sehen an der Naturgewalt des Wassers.

Und als ich auf’s offene Meer sehe erkenne ich einen Regenbogen. Zuerst ganz zart und nur leicht zu sehen. Doch dann wird er immer stärker und deutlicher bis er sich zu einem perfekten Bogen über das Meer spannt.

Ich bin beeindruckt und dankbar für diesen tollen Anblick. Als ich um den nächsten Felsen herum gehe sehe ich in der Ferne eine Insel mit einem Leuchtturm. Und dazwischen leuchtet der Regenbogen.

Für mich strahlen Leuchttürme Verlässlichkeit aus. Ein Licht das Orientierung bietet und den Weg weißt durch raue See. Und dazwischen der Regenbogen durchscheinend und filigran. Nichts greifbares und doch ist er da. Es ist wie mit der Liebe. Manchmal glaube ich ganz fest an sie und sie weißt mir den Weg, wie der Leuchtturm, nichts kann mich erschüttern. Und dann ist sie wieder fließend wie der Regenbogen, sich allem hingebend was kommt.

Der Strand von Balleygalley

Hier und jetzt lasse ich mich fallen und lasse los im Vertrauen darauf, dass das Leben mich dahin führt wo ich gerade richtig bin. Ob zu einer Insel mit einem Leuchtturm oder bin ich gerade wie der Regenbogen und kann überall hin? 

Ciao eure Bianca 

Leuchttürme und Regenbogen

2 Gedanken zu „Leuchttürme und Regenbogen

  • Juli 20, 2020 um 4:11 pm
    Permalink

    Kein Pfad für Weicheier. Sieht abenteuerlich und toll aus.

    Antworten
    • Juli 20, 2020 um 5:04 pm
      Permalink

      Ja kann ich nur empfehlen! Abenteuer pur. Ein echtes Schauspiel der Natur.

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.